Archiv für Juni, 2014

Ferien-Immobilien in den teuersten Regionen der Welt

Ein Haus, eine Wohnung an (m)einem Traumurlaubsort kaufen. Soll ich oder soll ich nicht? Und wenn ja, dann nur zum Vergnügen, oder als Wertanlage? Wenn Letzteres, reicht es dann zeitlich noch, oder bin ich schon zu spät dran? Fragen über Fragen – und sie scheinen eine lange Reihe anderer Fragen nach sich zu ziehen. Schreit nach Recherchen. Und deren besten[Weiterlesen…]

26. Juni 2014 Allgemein

Durch Tarifwechsel innerhalb einer PKV viel Geld sparen

Jedem Versicherten steht nach §204 VVG ein umfangreiches Recht zu, innerhalb der privaten Krankenversicherung den PKV-Tarif zu wechseln. Für Privatversicherte kann ein Tarifwechsel ein erhebliches monatliches Einsparpotential von bis zu 45% ohne Verlust der medizinischen Leistungsqualität bedeuten. Auch die Altersrückstellungen bleiben voll erhalten.

26. Juni 2014 Allgemein

AFA AG bietet Nebenjobs als Datenerfasser und Ausbildungsplätze in der Finanzbranche

Die BILD-Zeitung titelte im Frühjahr „Ohne Nebenjob reicht es nicht“. Laut BILD haben schon drei Millionen Deutsche heute einen Zweitjob. Die AFA AG bietet neben kostenfreien Ausbildungsplätzen auch attraktive Nebenjobs als Datenerfasser an allen Standorten der AFA AG an.

19. Juni 2014 Allgemein

Sind 28 Seiten für eine gute Kundenberatung wirklich zu viel gefragt? Sorgfalt geht vor Oberflächlichkeit, oder?

Stiftung Warentest beschreibt in der aktuellen Finanztest über die AFA AG aus Cottbus, dass dort Kunden einen 28-seitigen Fragebogen namens Vorteilscheck mit Angaben von der KFZ-Versicherung bis zur Zusatzkrankenversicherung ausfüllen müssen. Ganz sicher wird niemand dazu gezwungen und es ist ein kostenfreies Angebot, dass jeder Verbraucher annehmen oder ablehnen kann.  Aber wenn Stiftung Warentest dies in der Finanztest über die[Weiterlesen…]

17. Juni 2014 Allgemein

Sind 28 Seiten für eine gute Kundenberatung wirklich zu viel gefragt? Sorgfalt geht vor Oberflächlichkeit, oder?

Stiftung Warentest beschreibt in der aktuellen Finanztest über die AFA AG aus Cottbus, dass dort Kunden einen 28-seitigen Fragebogen namens Vorteilscheck ausfüllen müssen mit Angaben von der KFZ-Versicherung bis zur Zusatzkrankenversicherung. Ganz sicher wird niemand dazu gezwungen und es ist ein kostenfreies Angebot, dass jeder Verbraucher annehmen oder ablehnen kann. Aber wenn Stiftung Warentest dies in der Finanztest über die[Weiterlesen…]

17. Juni 2014 Allgemein

Stiftung Warentest/Finanztest und AFA AG raten zur Vorsicht bei der Kündigung von Alt-Verträgen

Die Stiftung Warentest/Finanztest empfiehlt genau wie die AFA AG die sorgfältige Prüfung vor Kündigung von Alt-Verträgen. Neue Verträge, die auf den ersten Blick attraktiv wirken, müssen es nicht unbedingt sein. Wer heute seine Geldanlagen überprüfen lässt, sollte sich die Rendite der angebotenen Versicherungen genau anschauen.

17. Juni 2014 Allgemein

AFA AG: Finanztest von Stiftung Warentest empfiehlt Fondssparpläne zum Vermögensaufbau

Die AFA AG und die Stiftung Warentest/Finanztest empfehlen Fondssparpläne zur Altersvorsorge. „Fondssparpläne sind das Mittel der Wahl, um regelmäßig zu sparen und eine zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen“, erklärte Finanztest in der Themenvorschau. Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Finanztest beschäftigt sich ausgiebig mit dem Thema Fondssparpläne. Die Finanztest-Redaktion von Stiftung Warentest erläutert den Lesern ausführlich, wie Verbraucher mit Fondssparplänen ein Vermögen aufbauen[Weiterlesen…]

17. Juni 2014 Allgemein

Finanztest und AFA AG empfehlen Fondssparpläne zur Altersvorsorge

  Wer nicht rechtzeitig für das Alter vorsorgt, dem droht später die Altersarmut. AFA AG und Finanztest/Stiftung Warentest empfehlen den Menschen deshalb seit vielen Jahren, rechtzeitig privat vorzusorgen.

16. Juni 2014 Allgemein

die welle macht La Ola – machen Sie mit

die welle macht La Ola – machen Sie mit

16. Juni 2014 Allgemein

Zukunft der Kinder sichern: CARDEA.life kombiniert Sicherheit und Rendite

Bei der Kindervorsorge tendieren die meisten Eltern dazu, sehr vorsichtig zu sparen und Geld vor allem sicherheitsorientiert anzulegen. Dabei kann es sich gerade bei langen Ansparzeiten lohnen, mutiger zu investieren. Wer sich auf dem Finanzmarkt nicht gut auskennt, wählt meist vertraute Sparprodukte mit fester Verzinsung. Bei der aktuellen Niedrigverzinsung sind Sparbücher oder Tagesgeldkonten aber kaum noch attraktiv.  

14. Juni 2014 Allgemein